Wenn man schon sonst nichts vorzuweisen hat….

Die FDP hat’s ja in letzter Zeit wirklich nicht leicht. Mit was für hochtrabenden Zielen sind sie angetreten: Vereinfachung und absenkung der Steuerlast, Gesundheitsreform, Abschaffung des Entwicklungshilfeministeriums und schmissigen Slogans wie “privat vor Staat”.

Und was ist passiert?

Steuerreform: Nicht finanzierbar. Die FDP kann froh sein wenn’s keine Steuererhöhungen gibt.

Gesundheitsreform: Abgesagt. Da rächt sich halt wenn man einen Koalitionsvertrag als Symbol versteht das schnell gesetzt werden muss und nicht als Abmachung von Eckpunkten.

Abschaffung des Entwicklungshilfeministeriums: Nun ja. Jetzt sitzt ein FDP-Minister, Dirk Niebel, auf dem Stuhl an dem er in der Opposition so munter gesägt hat.

“Privat vor Staat”: In der Krise rufen immer mehr Leute nach mehr Kontrolle. Die FDP steht auch auf diesem Feld langsam recht einsam da.

Kein Wunder also, daß die ehemalige “Projekt 18” Partei jetzt Angst haben muss bei den nächsten Wahlen an der 5% Hürde zu scheitern. Was also tun?

Die Lösung hat jetzt wohl der eben schon erwähnte Dirk Niebel gefunden. Der dachte sich wohl, daß wenn man schon dem Wachstum per Gesetz eine Beschleunigung verordnen kann, daß man dann auch noch andere Gesetzmäßigkeiten findet, die die FDP in Volkes Ansehen wieder steigen lassen. Und worauf achten die Bürger im Moment mehr als auch die WM. Also proklamiert Niebel (gefunden auf www.tagesschau.de, Aussage aus der Leipziger Volkszeitung):

Deutschland wird deshalb Weltmeister, weil Deutschland immer nur dann Weltmeister geworden ist, wenn die FDP in einer Bundesregierung gewesen ist.

Na wenn das so ist. Wie praktisch, daß ja alle 4 Jahre WM ist. Der deutsche Nationalstolz kann es sich also gar nicht leisten, die FDP mal nicht zu wählen.

Wie verzweifelt muss die FDP sein, wenn ihr Entwicklungshilfeminister einen solch unterentwickelten Schwachsinn von sich geben muss. Selbst als Scherz gibt das nicht viel her. Entweder das, oder mein Humorzentrum braucht etwas Entwicklungshilfe.

Eine schöne Frage stellte der tagesschau.de Artikel auch noch:

Was macht Herrn Niebel so sicher, dass seine Partei am Abend des 11. Juli noch an der Regierung beteiligt ist?

Durchaus berechtigt, auch wenn die FDP wohl mit aller Kraft an der Macht kleben wird um nicht den tiefen Sturz in die Realität zu erleiden. Aber was, wenn sie tatsächlich die Macht verlieren und Deutschland im Anschluss aus der WM ausscheidet. Wen trifft dann die Schuld?

This entry was posted in Politik and tagged , . Bookmark the permalink.